Landtagsfahrt am 10. September 2019

Fahrt am Donnerstag, 28. März 2019

Fahrt am 05. Dezember 2018

Ein Teil der Besucher

Fahrt am 09. Mai 2018

Ein Teil der Besuchergruppe
FSJ Teilnehmer der Gruppe

Fahrt am 26.10.2017

Am Donnerstag, 26. Oktober 2017 besuchten viele interessierte Bürger die Stadt Mainz. Morgens ging es früh mit dem Bus (ohne Stau) los in die Landeshauptstadt. Bei einem ausgiebigen Stadtbummel konnten sich die Bürgerinnen und Bürger aus dem Landkreis Kusel einen Überblick über die Stadt machen und das schöne Wetter am Rhein genießen. Danach ging es zum Abgeordnetenhaus, um den Landtagsabgeordneten und Gastgeber Andreas Hartenfels zu treffen. In einer sehr lebendigen Runde konnten die Menschen einen Einblick in das Leben von einem Abgeordneten gewinnen und viele Fragen stellen. Eine Stunde später wurde ins Landesmuseum gewechselt, wo eine Einführung zur nachfolgenden Plenumssitzung stattfand. Nun konnte man die Abgeordneten live sehen und der Landtagsdebatte folgen. Ein rundum gelungener Tag mit bestem Wetter und vielen netten und interessierten Besuchern.

Fahrt am 07.04.2017

 

Knapp 50 Menschen waren am Freitag, 07.04.2017 der Einladung von Andreas Hartenfels, MdL nach Mainz gefolgt. Um 8 Uhr startete der Bus und wir kamen superpünktlich auf dem Lerchenberg beim ZDF an. In einer zweistündigen Führung konnten die Besucher sehr viel Interessantes über die Produktion von Fernsehsendungen erfahren. Durch die perfekt geschulten und überaus netten Mitarbeiter des Zweiten Deutschen Fernsehens kam keine Langeweile auf und man durfte sogar das Außengelände des Fernsehgartens in Augenschein nehmen. Alle waren sich einig, dass dieser Besuch absolut interessant und informativ war.

Beim gemeinsamen Mittagessen konnte man etwas entspannen bevor wir dann zum Landesmuseum spazierten, in dem momentan der rheinland-pfälzische Landtag seine Sitzungen abhält. Der Leiter des Besucherdienstes führte die Gruppe in den Plenarsaal, wo auf den Stühlen der Abgeordneten Platz genommen werden durfte. In einem Vortrag und einer kleinen Diskussion, konnte viel über das Arbeiten der Parlamentarier und den Ablauf eines Plenartages erfahren werden.

Nach diesen umfänglichen Informationen, konnte am Nachmittag noch die Mainzer Innenstadt besucht werden oder ein Bummel am schönen Rheinufer gemacht werden.

 

Fahrt am 15.09.2016

Fahrt am Donnerstag, 14.04.2016

Fahrt am Mittwoch, 09. September 2015

Am Mittwoch konnten fast 50 Besucher sich auf den Weg nach Mainz machen. Zuerst wurden wir von den bezaubernden jungen Damen beim SWR begrüßt. Sie führten uns durch das Studio der Landesschau, Flutlicht und wir konnten in eine Livesendung vom SWR Radio bei Steffi Fit vorbeischauen. Die fast zweistündige Führung begeisterte die Teilnehmer und man war froh, dass man einmal hinter die Kulissen schauen durfte.

Nach dem SWR konnte die mittlerweile hungrige Gruppe das Cafe Forster, ein kleines aber feines Restaurant im Naturhistorischen Museum, besuchen und sich dort dem Mittagessen widmen.

Gestärkt konnte nun jeder bei strahlendem Sonnenschein die Mainzer Innenstadt oder auch das Rheinufer besichtigen. Viele nutzen die Gelegenheit zum Einkaufen oder auch einfach zum Eis essen in den schönen Cafes der Stadt.

Später wurden wir von Herrn Lang, stellvertretender Pressesprecher des Landtags, im Plenum begrüßt und er erzählte der Gruppe vieles vom Deutschhaus sowie dem Umbau des Selbigen.

Zum Abschluß erwartete uns schon Herr Hartenfels zu einer Informations- und Fragestunde. Er erzählte von seiner täglichen Arbeit und dann wurden viele Fragen gestellt und diskutiert, vor allem über das Thema "Flüchtlinge".

Fahrt am Donnerstag, 16.10.2014

Der Landtagsabgeordnete von Bündnis90/Die Grünen,  Andreas Hartenfels hatte am 16. Oktober 2014 Bürger aus dem Kreis Kusel zu einer Fahrt nach Mainz eingeladen.

Fast 50 Personen nahmen dieses Mal an dem Ausflug teil und fuhren morgens mit dem Bus nach Mainz. Zuerst durfte die Gruppe Herrn Hartenfels kennenlernen und Fragen stellen. Es wurde sich intensiv zum Thema „Flüchtlinge“ ausgetauscht. Viele sagten, dass man als Ausländer in Kusel herzlich aufgenommen wird. Es sollte ihrer Meinung nach mehr „Hilfe zur Selbsthilfe“ für Asylsuchende geben. Leider scheitert dies aber immer wieder an der Bürokratie.

Nach dieser anregenden Debatte wurde die Gruppe von Herrn Lang (Presseamt) zum Plenarsaal geführt. Jeder konnte nun auf dem Platz eines beliebigen Abgeordneten sitzen und einem interessanten Vortrag über die Geschichte des Deutschhauses informieren lassen. Es war wie immer sehr eindrucksvoll in welch einem geschichtsträchtigen Gebäude die Politiker tagen dürfen.

Beim anschließenden Besuch des Landtagsrestaurants, konnten sich die Besucher etwas erholen und bei einem leckeren Mittagessen mit vielen „Prominenten“ stärken.

Am Nachmittag ging es zum Südwestrundfunk. Hier wurden die Besucher über die Arbeit der Radiosender informiert und konnten einen Blick in das Studio der Landesschau werfen (sogar ein Nachrichtensprecher wurde noch „live“ entdeckt). Die Angestellten vom SWR erklärten wie viel Arbeit hinter einer Fernseh- oder Rundfunksendung steckt und was man alles beachten muss. Man war sich einig, dass man das Fernsehen oder auch das Radio nun mehr zu schätzen weiß. Die Führung wurde von allen als sehr informativ und spannend empfunden.

Zum guten Schluss wurde die Innenstadt in Mainz besucht. Das Wetter war auf unserer Seite, und so konnte man einen Kaffee oder ein Eis im Freien genießen oder einen Stadtbummel in der schönen Altstadt machen.

Zufrieden und dankbar  wurde die Gruppe am Abend von dem tollen Busfahrer Darius nach Kusel zurückgebracht.

Fahrt am Freitag, 11.04.2014

Der  Landtagsabgeordnete Andreas Hartenfels hatte am 11. April 2014 über Veröffentlichungen im Wochenblatt Bürger aus dem Kreis Kusel in den Landtag eingeladen.

Fast  50 Personen konnten dieses Mal teilnehmen und es hatten sich noch viele mehr angemeldet, die für die Fahrt im Herbst vertröstet werden mussten.

Morgens um kurz nach 8 Uhr machte sich die Gruppe im Alter  von 12 bis fast 90 Jahren auf den Weg mit dem Busunternehmen Lauer nach Mainz.

Pünktlich um 10 Uhr trafen wir auf dem Mainzer Lerchenberg im ZDF Zentrum ein. Bei strahlendem Sonnenschein durfte die Gruppe als erstes eine Führung durch den Fernsehgarten machen. Danach machten die Mitarbeiter des ZDFs mit uns einen Rundgang durch die Aufnahmestudios und erzählten interessante Hintergrundinformationen zur Produktion von den Sendungen. Auch ein kleiner Film über das „heute journal“  zeigte auf,  welch eine enorme Arbeit hinter einer Fernsehsendung steckt. Nach 2 Stunden waren alle begeistert von den Informationen und der tollen humorvollen Führung.

Kurz nach 12 Uhr wartete dann schon das Mittagessen auf uns, welches wir im Landtagsrestaurant zusammen mit Andreas Hartenfels genießen konnten.

Nach dem Essen konnten wir dann den Plenarsaal besuchen.  Wir nahmen auf dem Platz eines Abgeordneten oder Ministers Platz  und  wurden über die Geschichte des Rheinland-Pfälzischen Landtags und des historischen Gebäudes informiert. Viele Fragen wurden gestellt und Fotos am Rednerpult gemacht. Auch die schwarz-rot-goldene Fahne an der Stirnseite des Plenarsaales (ein Original vom Hambacher Fest 1832) konnte besichtigt werden.

Am Nachmittag  fand das Treffen mit dem Abgeordneten Andreas Hartenfels im Wappensaal des Landtages statt. Der Name beruht darauf, dass der Saal mit den Wappen aller 36 Landkreise und kreisfreien Städte geschmückt ist. Die Wappen nehmen Bezug auf die verfassungsmäßig garantierte kommunale Selbstverwaltung als einer wesentlichen Grundlage für eine wirkungsvolle Demokratie. Andreas stellte seine Arbeit als Abgeordneter vor und informierte über die Themenschwerpunkte seiner Tätigkeit. Die Bürger hatten großes Interesse an dem Thema „Energiewende“ , welches angeregt diskutiert wurde. 

Zum Abschluss konnten alle bei schönstem Frühlingswetter noch die Mainzer Innenstadt besuchen, ein Eis essen oder am Rheinufer bummeln gehen.  

Fahrt vom 18. September 2013

Der Grüne Landtagsabgeordnete Andreas Hartenfels hatte am 18. September 2013 über Veröffentlichungen in der Rheinpfalz und dem Wochenblatt Bürger aus dem Kreis Kusel und Kaiserslautern in den Landtag eingeladen.

30 Personen nahmen dieses Mal an dem Ausflug teil und fuhren morgens mit dem Bus nach Mainz. Da das Landtagsgebäude zurzeit renoviert wird, musste aus organisatorischen Gründen das Mittagessen schon um 11:15 Uhr eingenommen werden. Gestärkt konnte die Gruppe nun zum Gespräch mit dem Abgeordneten starten. Leider war Herr Hartenfels erkrankt und so sprang dankenswerter Weise sein Fraktionskollege Dr. Fred Konrad für ihn ein.

Fred informierte das interessierte Publikum anschaulich wie die Arbeit eines Abgeordneten aussieht und wie es im Politikbetrieb zugeht. Zahlreiche Fragen zur Energiewende oder dem Demographischen Wandel wurden gestellt. Eine Teilnehmerin wollte wissen, ob es sinnvoll ist solche Bürgerfahrten durchzuführen, da doch Geld gespart werden muss. Darauf hatte ein Mitfahrer eine Antwort. Wo, wenn nicht hier, können Bürger ihren Abgeordneten näher kennenlernen und ihn direkt mit Fragen löchern oder in seine Arbeitswelt reinschnuppern. Nur so kann man die Leute auch positiv für die Politik interessieren und für Demokratie begeistern.  Ein schönes Schlusswort für die Diskussionsrunde mit Herrn Dr. Konrad.

Um 14 Uhr konnte die Gruppe dann eine Stunde auf die Tribüne des Plenarsaals, um „live“ bei der Landtagsdebatte dabei zu sein. Wir kamen direkt zur Aktuellen Stunde, in der es zuerst um die Aufnahmen von syrischen Flüchtlingen ging. Bei dem Thema waren sich alle Abgeordneten parteiübergreifend einig, dass Rheinland-Pfalz helfen muss. Beim nächsten Thema „Flugplatz Hahn“ war es vorbei mit der Einigkeit. Ein heftiger Schlagabtausch der Redner folgte, der von vielen lauten Zwischenrufen der anderen Abgeordneten unterbrochen wurde.

Nach dieser spannenden Stunde konnten wir uns nun endlich bewegen und bei einem ausführlichen Stadtbummel die wunderschöne Altstadt von Mainz bewundern.

 

Fahrt am Dienstag, 23.04.2013

Fahrt in den Rheinland-Pfälzischen Landtag

Der Grüne Landtagsabgeordnete Andreas Hartenfels hatte am 23. April 2013 über Veröffentlichungen in der Rheinpfalz und dem Wochenblatt Bürger aus dem Kreis Kusel in den Landtag eingeladen.

40 Personen nahmen dieses Mal an dem Ausflug teil und fuhren früh morgens mit dem Bus nach Mainz. Ein großer Teil der Gruppe wurde dort von Herrn Lotz, dem Pressesprecher des Landtags in Empfang genommen. Jeder konnte sich einen Abgeordnetenplatz  im Plenum aussuchen und Herr Lotz stellte uns in unterhaltsamer Weise die Geschichte des rheinland-pfälzischen Landtags und des historischen Gebäudes vor. Es durften auch Fragen gestellt werden und es wurde fast schon eine kleine Debatte daraus.

Ein Teil der Gruppe besuchte die Ausstellung „Tatort Leere“ im Abgeordnetenhaus, die von Andreas Hartenfels eröffnet wurde.  In einem Fachvortrag erläuterte Prof. Ziegler (TU Kaiserslautern) die Leerstandsproblematik im ländlichen Raum, wobei er auch auf zahlreiche Beispiele aus dem Kreis Kusel zurückgriff.

Danach stand die Diskussionsrunde mit Andreas Hartenfels auf dem Programm, der über seine Abgeordnetentätigkeit berichtet. Es wurden umfangreiche Fragen zu aktuellen politischen Themen, wie z. B. Arbeitsplätze in der Westpfalz und der Demografische Wandel erörtert. Beim Mittagessen im Landtagsrestaurant war dann noch Gelegenheit für persönliche Gespräche, bevor uns die Sonne nach draußen lockte (siehe Foto).

Am Nachmittag ging es zum SWR-Gelände in Mainz. Hier durften wir über 2 Stunden in die sehr interessante Arbeit beim SWR Radiosender SWR1 und SWR4 reinschnuppern. Trotz technischer Pannen ließ es sich SWR1-Moderator Hans Lohmann nicht nehmen, uns „live“ an einer Radiosendung teilhaben zu lassen. Der eher dem deutschen Schlager zugewandte Teil der Gruppe ließ sich von Corinne Schied die Studioarbeit zeigen. Auch ein Besuch in der Verkehrsredaktion war interessanter als mancher sich das vorstellen konnte. Gegen Ende durften wir noch das „Flutlicht“-Studio besuchen (für Männer das Highlight).

Nach dem SWR ging es nun zurück ins Mainzer Zentrum um die Sonne zu genießen, ein Eis zu essen oder einfach nur zum Bummeln am schönen Rhein, wo leider die Beachbars noch nicht geöffnet hatten.

Zufrieden und dankbar für die vielen Eindrücke machten wir uns am Abend auf die Heimweg zurück nach Kusel.

 

Besuch am Dienstag, 11.12.2012

Bürger aus dem Kreis Kusel mit MdL Andreas Hartenfels und Mitarbeiterin Anja Frey

Fahrt in den Rheinland-Pfälzischen Landtag

Der Grüne Landtagsabgeordnete Andreas Hartenfels hatte am 11. Dezember 2012 über Veröffentlichungen in der Rheinpfalz und dem Wochenblatt Bürger aus dem Kreis Kusel in den Landtag eingeladen.

Über 40 Personen konnten dieses Mal teilnehmen und es gab noch eine Warteliste von über 20 Personen, die wir bei der nächsten Fahrt berücksichtigen werden.

Morgens um 8 Uhr machte sich die bunt gemischte Gruppe auf den Weg mit dem Bus nach Mainz.

Trotz verschneiter Straßen, schafften wir es (dank unseres Busfahrers) pünktlich um 10 Uhr im Landtag einzutreffen.

Herr Lotz (Pressesprecher des Landtags) ließ uns auf den Stühlen der Abgeordneten im Plenum Platz nehmen und erzählte uns in unterhaltsamer Weise die Geschichte des rheinland-pfälzischen Landtags und des historischen Gebäudes, in dem er sich befindet. Das so genannte Deutschhaus war auch die Stätte der ersten Demokratie auf deutschem Boden, der Mainzer Republik, die allerdings nur ganze zwei Monate währte.

Um 11 Uhr traf die Besuchergruppe  Andreas Hartenfels zu einem 1 ½ stündigen Gespräch im Landtagsgebäude. Herr Hartenfels berichtete über den Tagesablauf eines Abgeordneten und seine Themenschwerpunkte. Es wurden umfangreiche Fragen zu aktuellen politischen Themen, wie z. B. Wind im Wald oder Strompreiseentwicklung  gestellt und beantwortet. Für ein Foto mit dem Abgeordneten vor dem Landtagsgebäude war noch Zeit und Herr Hartenfels begleitete uns zum Mittagessen im Landtagsrestaurant, so dass am Tisch weiter diskutiert werden konnte.

Danach ging es mit dem Bus zum Mainzer Lerchenberg auf das Gelände des ZDF. Hier wurde die Gruppe von zwei engagierten und sehr unterhaltsamen Mitarbeitern mehr als  2 Stunden perfekt über das Fernsehen informiert. Wir konnten erfahren, wie die Nachrichtensendung „heute Journal“ gemacht wird und natürlich auch die Studios besichtigen und nahmen am Ende im „Aktuellen Sportstudio“ Platz. Alle waren sich einig, dass dies (dank der Mitarbeiter des ZDFs) eine sehr gelungene Führung war.

Zum Abschluss mussten wir nach so viel (nicht immer ganz frischer) Studioluft auch mal Mainzer Luft schnuppern und so endete der Tag mit einem Besuch des wunderschönen Weihnachtsmarktes von Mainz. Nach ein paar Glühwein und etwas Leckerem zu Essen, konnte die Reisegruppe zufrieden den Weg nach Hause antreten, wo wir gegen 20:30 Uhr ankamen.

1. Bürgerreise nach Mainz am 02.05.2012

Vorne in der Mitte Andreas Hartenfels, rechts aussen Fred Konrad MdL und links in grün Mitarbeiterin Anja Frey

Fahrt in den rheinland-pfälzischen Landtag

Andreas Hartenfels hatte am 2. Mai 2012 über Veröffentlichungen in der Rheinpfalz und dem Wochenblatt Bürger aus dem Kreis Kusel in den Landtag eingeladen.

Die Nachfrage war überraschend hoch, das maximale Gruppenkontingent von 30 Personen war bald erreicht, so dass eine Wiederholung im Herbst dieses Jahres bereits beschlossene Sache ist.

Morgens um 9 machte sich die bunte Gruppe mit Interessierten zwischen 18 und 80 Jahren auf den Weg, aufgrund der dicken Regenwolken noch mit ungutem Gefühl. Dann klappte allerdings alles, angefangen vom Wetter bis zum richtigen Timing für den Besuch der Plenarsitzung im Landtag.

Eine sympathische Stadtführerin zeigte und erläuterte uns humorvoll rund um den Dom zahlreiche Sehenswürdigkeiten, oft mit „Meenzer“ Anekdoten und Sprüche unterlegt und mit viel Liebe zum Detail, vom Faltenwurf der Bischofsskulpturen im Dom bis zum schönsten Barkeeper Deutschlands.

Etwas hektisch ging es im Restaurant des Landtags zu, bei dem man schon manch verstohlenen Blick auf die anwesende Politprominenz wagen konnte.

Gestärkt vom guten Essen führten die Teilnehmer dann ein Gespräch mit Andreas Hartenfels. Neben den persönlichen Eindrücken vom Politalltag in Mainz, die Andreas preisgab, ging es bald um inhaltliche Diskussionen rund um aktuelle politische Themen wie Kommunalfinanzen, Windenergie, Nationalpark, Spritpreise etc.

Eine verbleibende Stunde zur freien Verfügung nutzten viele, um einen Blick ins Abgeordnetenhaus, dem Arbeits- und zeitweisen Wohnort der Abgeordneten, zu werfen oder aber um sich bei zunehmendem Sonnenschein ein Eis zu gönnen.

Der Höhepunkt des Ausflugs war sicherlich der Besuch der Landtagssitzung, nicht zuletzt, da aufgrund von Terminverschiebungen in der von uns besuchten Stunde gerade über das Wasserentnahmeentgelt („Wassercent“) debattiert wurde und dazu auch Andreas in seiner Funktion als umweltpolitischer Sprecher „in die Bütt“ trat. Live konnten sich hier die Besucher an einem interessanten Thema über die Arbeitsweise im Landtag und das Verhalten der Abgeordneten ein eindrückliches Bild machen. Und sicherlich bot die Diskussion auch einen –so durch Nachrichten und Zeitung sicher nicht zu vermittelnden- typischen Eindruck vom Auftreten der einzelnen Fraktionen hinsichtlich Redegewandtheit und Fachkompetenz.

Zum Abschluss sollte vor der Landtagspforte noch ein Gruppenbild gemacht werden, wobei manch einer Mühe hatte, sich nicht mit Julia Klöckner fotografieren zu lassen, sondern mit Andreas Hartenfels und Fred Konrad, dem Zweibrücker Grünen und Kuseler Kinderarzt.

Weils so schön war, verlängerte unser Busfahrer die Rückfahrt noch etwas, indem es über Land zurück nach Kusel ging.

Insgesamt ein schöner und lehrreicher Tag, nicht zuletzt auch durch das Interesse und die Disziplin der Teilnehmer. Wir hoffen, dem einen oder der anderen etwas Lust auf Politik gemacht zu haben und freuen uns schon auf die nächste Fahrt!

URL:https://andreas-hartenfels.de/besuch-in-mainz/besuchergruppen/