Pressemitteilung vom 28.01.2015

Petra Wanko / pixelio.de

Erster Nationalpark in Rheinland-Pfalz: Meilenstein für Natur- und Artenschutz

Zur heutigen Verabschiedung des Gesetzes zur Einrichtung des Nationalparks Hunsrück-Hochwald teilen Daniel Köbler, Fraktionsvorsitzender, und Andreas Hartenfels, umwelt- und naturschutzpolitischer Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz, mit: 

Köbler: „Rheinland-Pfalz hat mit der heutigen Entscheidung für den ersten Nationalpark in unserem Bundesland einen Meilenstein für mehr Natur- und Artenschutz realisiert. Zusammen mit der intensiven und bundesweit vorbildlichen Beteiligung der betroffenen Bevölkerung und der Kommunen haben wir es geschafft, dieses naturschutzfachliche Vorzeige-Projekt zusammen mit dem Saarland auf den Weg zu bringen. Ich bedanke mich bei allen Beteiligten auf kommunaler und auf Landesebene für die tatkräftige Unterstützung! Mein besonderer Dank gilt  unserer GRÜNEN Umweltministerin Ulrike Höfken und ihrem Team, die maßgeblich das Vorzeigeprojekt vorangetrieben haben.“ 

Hartenfels: „Mit dem rund 10.000 Hektar umfassenden Nationalpark Hunsrück-Hochwald leisten wir einen zentralen Beitrag für mehr biologische Vielfalt in Rheinland-Pfalz.  Der Nationalpark schafft Lebensräume für Arten und Lebensgemeinschaften, die an anderer Stelle wenige Chancen haben und liefert damit unersetzbare Beiträge zur Biodiversität. Der Nationalpark wird für die betroffene Region einen wichtigen Schub zur nachhaltigen Regionalentwicklung geben. Und nicht zuletzt: Eine gesamte Region ist zusammengerückt durch die Identifikation der Menschen mit einem Nationalpark als ihr Projekt.“

zurück

URL:https://andreas-hartenfels.de/pressemitteilungen/expand/553994/nc/1/dn/1/