Pressemitteilung vom 04.03.2015

Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen auf gutem Weg 

Auf der gestrigen Sitzung des Umweltausschuss im Landtag Rheinland-Pfalz hatte die GRÜNE Landtagsfraktion um Berichterstattung zu den aktuellen Entwicklungen im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen gebeten. Dazu teilt Andreas Hartenfels, umwelt- und naturschutzpolitischer Sprecher der GRÜNEN Landtagsfraktion in Rheinland-Pfalz, mit: 

Nach der monatelangen, teilweise kräftezerrenden Diskussion über Inhalte und Umsetzung beim Schutz des Biosphärenreservates Pfälzerwald-Nordvogesen sind wir endlich weitergekommen. Die Empfehlungen des MAB-Komitees für die Fortentwicklung des Biosphärenreservats werden nach dem Abschluss des Evaluierungsberichts durch die Beteiligten vor Ort und in der Landesregierung zügig angegangen. 

Ich freue mich, dass nach dem Dialog mit dem MAB-Komitee klar geregelt ist, dass der Bezirksverband Pfalz als zuständiger öffentlicher Träger die Federführung für die anstehenden Diskussions- und Entwicklungsprozesse übernimmt. Auf der Agenda stehen u.a. die Entwicklung eines Klimaschutz- und Energiekonzeptes für die Region, die Erweiterung der Kernzonen oder die Entwicklung einer Regionalmarke. Beispielhaft wurde bereits im vergangenen Jahr das Großprojekt Luchs auf dem Weg gebracht. Für die häufig diskutierte Frage der Windenergie-Nutzung gilt, dass diese in den bewaldeten Zonen generell nicht genehmigungsfähig ist. 

Vor dem Hintergrund, dass alle Beteiligten im Pfälzerwald sich des hohen Schutzgutes bewusst sind, bin ich der festen Überzeugung, dass wir nun im konstruktiven Dialog zwischen allen Beteiligten auf kommunaler und auf Landesebene mit Unterstützung des MAB-Komitees die richtigen Weichenstellungen eingeleitet haben.

 

zurück

URL:https://andreas-hartenfels.de/pressemitteilungen/expand/558746/nc/1/dn/1/