Pressemitteilung Juli 2016

Sommertour 2016 war ein nachhaltiger Erfolg!

Im Rahmen der Sommertour 2016 mit dem Schwerpunkt: „Innovation und Energieeffizienz“ besichtigte Andreas Hartenfels verschiedene Unternehmen in der Region.

„Das Ziel der Reise war es innovative und energieeffiziente Verfahren und Gebäude in der Region Westpfalz kennenzulernen. Die lokalen Akteure sind die treibende Kraft bei der Gestaltung der Energiewende. Sie geben neue Impulse und tragen durch ihr Engagement zum Klimaschutz bei. Die gesammelten Impressionen und gewonnen Erkenntnisse werden in meine politische Arbeit im Landtag einfließen“ so Andreas Hartenfels.

Ziele der Reise waren unter anderem das Klärwerk der Stadtentwässerung Kaiserslautern, welches bereits aufgrund seiner fortschrittlichen und energieneutralen Verfahren vom Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten gewürdigt wurde. So wurden beispielsweise Belüftungs- und Pumpentechnik durch innovative Lösungen energetisch aufgewertet. Dank dieses Engagements können jährlich ca. 3600MWh bzw. 1300t CO2 Äq. eingespart werden.

Eine weitere Station war die Firma Ellenberger, die zusammen mit der Firma Damm Solar eine 160kW Photovoltaikanlage auf dem Firmendach errichtet hat. Durch die moderne Produktionsausstattung und der Erzeugung von ca. 35% Eigenenergie ist die Firma Ellenberger ein erfolgreiches mittelständisches Unternehmen. Aufgrund der innovativen Planung durch Damm Solar ist diese nachhaltige Investition wirtschaftlich und wird sich in ca. 6 Jahren amortisiert haben. Das Engagement der Firma Ellenberger belegt eindrücklich, dass sich Photovoltaik in Verwendung mit einem relevanten Eigenstromverbrauch wieder rechnet.

Die Tour führte Andreas auch zu einem der ersten Architekten für Passivhäuser. Herr Gerrit Horn entwirft und baut schon seit den frühen Neunzigerjahren erfolgreich energieeffiziente Passivhäuser. Dank dem durchdachten Belüftungssystem, einer mindestens 30cm dicken ökologisch abbaubaren Dämmung und der Kombination mit Erdwärmetauschern wird kaum bis keine Heizenergie benötigt. Was früher als utopisches Experiment begann ist heute ein erstrebenswerter Standard für alle Gebäudebauer. 

Andreas ist überzeugt: „Wir haben viele innovative Ideen in der Region, die erfolgreich umgesetzt werden. Ich werde mich als grüner Abgeordneter für eine nachhaltige Politik einsetzen, damit wir gemeinsam die Zukunft energieeffizient gestalten können.“

zurück

URL:https://andreas-hartenfels.de/pressemitteilungen/expand/627161/nc/1/dn/1/